fbpx
Menu Close
Aircom-User-Experience-Test-article-website-news-image

Anwendungstests

Letzte Woche führte ein Team von Ingenieuren aus unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung zusammen mit einem Marketingmitarbeiter Anwendungstests durch, die aufzeigen sollten wie anwenderfreundlich unsere Produkte sind.

An unserem Anwendungstest nahmen Mitarbeiter von „Thema-fernen-Abteilungen“ teil, darunter auch Mitarbeiter aus der Personal- bzw. Buchhaltungsabteilung. Wir haben aber auch neue Mitarbeiter, das bedeutet Mitarbeiter mit relativ kurzer Betriebszugehörigkeit, mit dazu genommen. Es war uns dabei sehr wichtig, dass die Bedienung unseres Reifenpannensets auch von Mitarbeitern getestet wird, die noch nicht so lange bei uns sind und somit nicht täglich direkten Kontakt mit unserem Produkt haben.

Der Anwendungstext sollte die Lesbarkeit der neuen Hinweisschilder für die Bedienung der einzelnen Komponenten unseres Sets überprüfen. Ergonomische Elemente und die neuen Produktfarben sollen für Zufriedenheit bei der Nutzung sorgen und positive Eindrücke beim Anwender wecken. Zusätzliche Elemente wie beispielsweise ein QR-Code der den Benutzer auf eine Unterseite in einer mobilen Anwendung oder einen Anleitungsfilm weiterleiten sind weitere Annehmlichkeiten, die wir auf den Etiketten unserer Kompressoren und Dichtmittelflaschen angebracht haben um die Verwendung des Sets für den Endverbraucher zu erleichtern.

Unser Ziel bei der Durchführung des Anwendungstests war die Möglichkeit zu minimieren, dass der Käufer des Reifenpannensets einen Fehler bei der Abdichtung des Reifens macht. Dies ist die nächste Vorbereitungsstufe unserer Kompressoren und Dichtmittel für den späteren Verkauf im Einzelhandel insbesondere im Ersatzteilhandel.

Kinga-Salus

Kinga Salus, PhD

Leiterin Forschung & Entwicklung für chemische Produkte

Pawel Koziolek, Leiter PR & Marketing, Aircom: Was genau beinhalteten die Tests?

Kinga Salus, PhD: Wir haben eine Situation inszeniert, in der sich der Nutzer auf einer Geschäftsreise befindet und eine böse Überraschung in Form eines Reifenschadens erlebt. Zusätzlich zu dieser Situation gibt es noch weitere widrige Umstände: Zeitlimit, Stress (pro Testperson nur 1 Stunde inklusive Testfahrt), …. Der Anwendungstest bestand darin, das Set im Auto zu finden und es mit dem platten Reifen zu verbinden. Dabei ging es nicht nur das Rad aufzupumpen sondern vor allem darum, es effektiv abzudichten.

P.K.: Denken Sie, dass solche Anwendungstests notwendig sind?

K.S.: Auf jeden Fall. Solche Tests sind für beide Seiten von Vorteil. Für die Forschungs- und Entwicklungs-abteilung geben sie einen Hinweis in welche Richtung das Produkt weiter entwickelt werden muss damit es möglichst benutzerfreundlich ist in Bezug auf Lesbarkeit, Bedienbarkeit und Ergonomie.

Neue Mitarbeiter, die mit dem Produkt noch nicht wirklich vertraut sind, sind als potenzielle Testkandidaten ideal. Ihr Nutzerverhalten dient unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung und wir ermöglichen ihnen gleichzeitig, sich praktisch mit dem Produkt vertraut zu machen. Somit lernen Sie gleich zu Anfang unsere Produkte in der Praxis kennen und können später ihre Eindrücke im Unternehmen einbringen.

Hieraus ergibt sich eine klassische Win-Win-Situation für beide Seiten.

P.K.: Gab es während der Anwendungstests auch Überraschungen?

K.S.: Die Herangehensweise der jungen Leute wie zum Beispiel einer Testperson, die erst vor kurzem ihren Universitätsabschluss gemacht hatte, scannte als erstes den QR-Code. Im Ergebnis war ich positiv überrascht von der Herangehensweise aller Teilnehmer an unseren Anwendungstest. Man konnte den Begeisterung und die Bereitschaft sich auszuprobieren förmlich spüren. Die Abmessungen des Sets und die klare Anleitung führten dazu, dass auch kleinere Personen eifrig mit dem Set arbeiteten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this website, you agree to our use of cookies. We use cookies to provide you with a great experience and to help our website run effectively. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close