fbpx
Menü Schließen
logo 4ELEMENTS

Hier finden Sie alles zum aktuellen Thema Händewaschen und Desinfektion:

  • Was ist der Unterschied zwischen Händewaschen und -desinfektion?
  • Wann sollten Sie Ihre Hände waschen?
  • Welche Vorteile hat häufiges Händewaschen?
  • Wie wäscht man sich richtig die Hände?
  • Welche Vorteile bietet die Verwendung allgemein bekannter Desinfektionsmittel?
  • Welche Vorteile bietet die Verwendung von Händedesinfektionsmitteln?
  • Welche Nachteile hat die Verwendung von Händedesinfektionsmitteln?
  • Welche Desinfektionsmittel sollten Sie verwenden?

Was ist der Unterschied zwischen Händewaschen und -desinfektion?

Hände waschen und desinfizieren sind Themen, die seit mehreren Monaten Leitthemen sind. Der Grund dafür ist die Coronavirus-Pandemie, mit der wir in Polen seit März dieses Jahres zu tun haben und deren Ende wir bisher nicht vorhersagen können. Schon immer wurde auf das regelmäßige Händewaschen großen Wert gelegt, doch in letzter Zeit ist auch das Thema Desinfektion immer wichtiger geworden. Inzwischen sind beide Aktivitäten extrem wichtig für Hygiene, Gesundheit und – wie sich herausstellt – in vielen Fällen auch für das Leben. Indem wir unsere Hände waschen und desinfizieren, zeigen wir Sorge nicht nur für uns selbst sondern auch für andere. Dieser Artikel beschreibt die wichtigsten Themen rund um Händewaschen, Desinfektion und Vorbereitungen die uns dabei helfen können.

Wann sollten Sie Ihre Hände waschen?

Händewaschen ist eine Aktivität, die jeder von uns mehrere Dutzend Mal am Tag durchführen sollte. In welchen Situationen ist Händewaschen Pflicht? Anbei einige Hinweise wann man dies tun sollte:

  • nach der Heimkehr,
  • nach Beendigung der Arbeiten,
  • nach dem Saubermachen,
  • nach der Gartenarbeit,
  • nach dem Toilettengang,
  • bevor Sie eine Mahlzeit zubereiten,
  • vor dem Essen,
  • nachdem Sie den Mülleimer geleert haben,
  • nachdem Sie beim Husten und Niesen Nase und Mund mit den Händen bedeckt haben,
  • nach Kontakt mit einer erkrankten Person,
  • vor Schönheitsbehandlungen (insbesondere für das Gesicht),
  • vor dem Aufsetzen und Abnehmen von Kontaktlinsen,
  • vor und nach dem Windelwechseln des Babys,
  • nach Kontakt mit Tieren, deren Nahrung oder deren Spielzeug.

Natürlich ist die obige Liste nicht vollständig. Dies sind nur die häufigsten Situationen, vor oder nach denen Sie sich die Hände waschen sollten. Wir sollten es auch tun, wenn wir das Bedürfnis dazu verspüren.

Welche Vorteile hat häufiges Händewaschen?

Das Händewaschen mit Seife entfernt Mikroorganismen und beugt vor Krankheiten vor. Untersuchungen haben ergeben, dass das Händewaschen vor einer von drei durchfallbedingten Erkrankungen hilft. Und auch vor einer von fünf Atemwegsinfektionen hilft, welche meistens zu einer Erkältung oder Grippe führen. Die Forschung zeigt auch, dass jeder von uns unbewusst sein Gesicht berührt, durchschnittlich fünfzehn bis sechzehn Mal pro Stunde. Diese unkontrollierten Gewohnheiten führen dazu, dass Krankheitserreger in unsere Schleimhäute, d. h. in Nase, Mund und Augenbindehaut eindringen und so verschiedene Arten von Infektionen und Krankheiten verursachen. Saubere, frisch gewaschene Hände tragen definitiv zur Gesunderhaltung bei.

Wie wäscht man sich die Hände richtig?

Das von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlene Verfahren zum ordnungsgemäßen, vollständig hygienischen Händewaschen und zur Händepflege lautet wie folgt:

  • die Hände müssen nass sein
  • Sie müssen die richtige Menge Seife (am besten Flüssigseife, es geht aber auch normale Seife) auf Ihre Hände auftragen
  • dann reiben Sie die Innenseite der linken Hand gegen die Innenseite der rechten Hand und umgekehrt
  • dann müssen Sie die Innenseite Ihrer rechten Hand gegen die Innenseiten Ihrer linken Hand reiben und umgekehrt
  • der nächste Schritt ist das Reiben der Handflächen mit verschränkten Fingern
  • dann reiben Sie den oberen Teil der Finger der rechten Hand gegen die Innenseite der linken Hand und umgekehrt
  • der nächste Schritt besteht darin, den Daumen der rechten Hand mit einer Drehbewegung mit der Innenseite der linken Hand zu reiben und umgekehrt
  • dann reiben Sie mit den Fingerspitzen der linken Hand in kreisenden Bewegungen über die innere Vertiefung der rechten Hand und umgekehrt
  • der nächste Schritt besteht darin, Ihre Hände mit Wasser abzuspülen (warmes oder lauwarmes Wasser ist am besten geeignet)
  • der vorletzte Schritt ist das Trocknen der Hände mit einem Handtuch (empfohlen werden Papierhandtücher, d. h. Einweghandtücher)
  • der letzte Schritt besteht darin, das Wasser mit einem Papiertuch abzustellen.

Das Händewaschen, auch wenn es kompliziert erscheinen mag, ist nicht übermäßig anspruchsvoll und zeitaufwändig – besonders wenn wir uns daran erinnern, dass unsere Gesundheit und andere auf dem Spiel stehen.

Welche Vorteile bietet die Verwendung allgemein bekannter Desinfektionsmittel?

Es gibt Händedesinfektionsmittel und Desinfektionsmittel für Flächen und Geräte. Diese Maßnahmen minimieren das Risiko von Sekundärinfektionen, entfernen Schmutz, Verunreinigungen, Bakterien und Keime. Professionelle Desinfektionsmittel trocknen sehr schnell. Darüber hinaus trocknen hochwertige Produkte für die Hände die Haut nicht übermäßig aus und diejenigen, die zur Desinfektion von Oberflächen und Geräten verwendet werden hinterlassen keine Flecken. Daher ist der Hauptvorteil der Verwendung allgemein verstandener Desinfektionsmittel die Pflege von Hygiene und Gesundheit.

Welche Vorteile bietet die Verwendung von Händedesinfektionsmitteln?

Der unbestrittene Vorteil bei der Verwendung von Händedesinfektionsmitteln ist die Tatsache, dass wir uns dank ihnen vor Krankheiten schützen können, die von anderen Menschen bewusst oder unbewusst verbreitet werden – Bakterien und Viren (einschließlich Coronavirus). Außerdem können wir selbst dafür sorgen, dass wir andere nicht anstecken.

Welche Nachteile hat die Verwendung von Händedesinfektionsmitteln?

Der Hauptnachteil bei der Verwendung von Desinfektionsmitteln ist der, dass diese meist recht große Mengen an Alkohol enthalten was die Haut austrocknet. Eine gute Möglichkeit, trockene Haut zu verhindern, ist die Verwendung einer Handcreme nach der Verwendung eines Desinfektionsmittels. Zudem setzen hochwertige Händedesinfektionsmittel, wie bereits erwähnt, unsere Hände nicht mehr so ​​stark dem Austrocknen aus.

Welche Desinfektionsmittel sollten Sie verwenden?

Zu den Händedesinfektionsmitteln, die nach der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Rezeptur entwickelt wurden und höchste Qualitätsansprüche erfüllen, gehören die Produkte 4Elements von Aircom.

Ihr vorrangiges Ziel ist die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie. Wir haben uns entschieden, bis zu drei Hygieneprodukte für die Bekämpfung dauerhaft herzustellen.

Dies sind die folgenden Produkte:

Handdesinfektionsmittel – enthält rückfettende Substanzen
Oberflächendesinfektionsmittel – auch für Flächen im Lebensmittelbereich
Öko Flächen-Hygiene Sensitive – ohne Alkohol und Tenside für eine schonende Reinigung

Die produzierten Desinfektionsmittel werden gemäß der Mission und Vision von Aircom hergestellt, d.h. im Interesse höchster Qualität und Einhaltung höchster Produktionsstandards und lieferbar in diversen Größen und Gebinden.

By using this website, you agree to our use of cookies. We use cookies to provide you with a great experience and to help our website run effectively. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close