fbpx
Menü Schließen
Intern-inerview-RAO_Aircom_website-news-image-PL

ENGINAIRS: Interview mit Srinivasa Rao Bhandari

Srinivasa Rao Bhandari (25 Jahre alt) kam aus Vijayawada (Indien) für ein Praktikum nach Europa. Er studiert Automatisierung und Robotertechnik an der Schlesischen Universität für Technik in Gleiwitz in Kooperation mit der Aircom Gruppe.

Erzählen Sie uns etwas über sich. Was machen Sie beruflich? Welches Studium haben Sie absolviert?

Ich bin an der Schlesischen Universität für Technik in Gleiwitz. Ich studiere im Masterstudiengang. Dies ist mein letztes Semester und ich werde im September fertig sein. Ich schreibe meine Diplomarbeit über die Automatisierung der Produktionslinie: Herstellung eines Körpers (Trägers). Derzeit ist unsere Linie bei Aircom noch manuell. Ich würde gerne die Automatisierung der Linie voranbringen.

Sie haben in Indien studiert und sind dann nach Europa gezogen.

Ja, ich bin letztes Jahr nach Polen gezogen. Der europäische Abschluss ist weltweit sehr hoch angesehen. Ich habe es online gefunden und entschieden, mich dort zu bewerben. Und die Fakultät für Automatisierung und Robotertechnik in Gleiwitz ist wirklich gut.

Welche Position möchten Sie nach Ihrem Abschluss einnehmen?

Ich würde gerne als Automatisierungstechniker arbeiten. Ich mag SPS-Programme sehr. Aber ich weiß, dass das Universitätswissen nicht ausreicht. Deshalb habe ich mir überlegt ein Praktikum zu machen. Glücklicherweise bekam ich eine Chance als Praktikant bei der Aircom Gruppe. Ich bin froh, dass ich bei der Aircom Gruppe bin. Ich kann hier leicht meine Fähigkeiten, die ich als Student erlernt habe, einbringen. Und ich versuche hier praktisches Industriewissen zu erlernen. Solch ein Praktikum ist entscheidend für mich um ein Automatisierungstechniker zu werden.

Aircom Ingenieure Rao

Hat Sie etwas in Polen überrascht?

Alle sind pünktlich. Die Menschen hier sind, genau wie in Indien, gut zueinander. Das kann ich beobachten, wenn ich in Zabrze wo ich wohne, mit dem Bus fahre. Die Jüngeren bieten ihre Plätze den Älteren an.  Ich denke, die Menschen in Polen sind noch freundlicher als in Indien.

Und wie sieht es mit der Automobilindustrie in Ihrem Land und in Europa aus?

Nun, ich kann vor allem über die Automatisierung der Produktionslinien berichten. Nach Indien werden die meisten Roboter aus Europa importiert: Deutschland und Großbritannien. Wir stellen sie nicht selbst her. Wir lernen sie nur zu bedienen und implementieren sie. Indische Großstädte wie Mumbai, Bangalore, Hyderabad, Neu-Delhi sind industriell weit entwickelt.

Was planen Sie (beruflich) in Ihrer Zukunft?

Zuerst möchte ich meine Diplomarbeit erfolgreich abschließen. Danach möchte ich bei einer Firma arbeiten. Wenn möglich werde ich bei der Firma Aircom zu arbeiten anfangen. Wenn das nicht möglich ist, werde ich versuchen, eine Firma in diesem Bereich zu finden. Vorerst möchte ich in Polen bleiben.

Bitte, sagen Sie mir zum Schluss, was Sie in Ihrer Freizeit machen.

Ich liebe Spiele zu spielen. Ich spiele sowohl Computer- als auch Handyspiele. Ich bevorzuge hauptsächlich strategische Spiele wie Schach und Clash of Clans. Außerdem mag ich Cricket und Counter-Strike.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this website, you agree to our use of cookies. We use cookies to provide you with a great experience and to help our website run effectively. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close