fbpx
Menu Close

Ingenieure: Interview mit Yuan Xin

Yuan Xin, (31 Jahre alt) kam aus Nanjing (China) nach Europa. Sie arbeitet als Junior Projektingenieur in der Aircom-Zentrale in Pietrzykowice, Polen.

Erzählen Sie etwas über sich.

Ich wurde in China – genauer gesagt in XuZhou in der Provinz Jiangsu, was 350 Kilometer nördlich von Nanjing gelegen ist – geboren. Meine Hauptkompetenz sind Fremdsprachen und Linguistik. Nach meinem Abschluss wurde ich Englischlehrerin an der Universität. Ich war dort fast 6 Jahre lang Dozentin. Und Mitte diesen Jahres bin ich nach Polen gezogen, um mit meinem Mann zusammenzuleben, den ich 2017 in Nanjing kennengelernt habe. Wir haben uns auf so unkonventionelle Weise kennengelernt, nur weil er sich entschieden hat, Chinesisch zu lernen.

Sie werden also in Europa bleiben.

Ja, das werde ich. Eine neue Kultur und die Automobilindustrie sind eine echte Herausforderung. Deshalb ist es jetzt meine größte Priorität Polnisch zu lernen, um besser zu kommunizieren und meine Branchenkenntnisse zu vertiefen.

Finden Sie gravierende kulturelle Unterschiede zwischen China und Europa, Polen im Speziellen?

Die Menschen in Europa sind kontaktfreudiger. Als ich diesen Monat den Weihnachtsmarkt in Breslau besuchte, sah ich viele Bürger in Restaurants sitzen und das Leben genießen. Die Polen umarmen sich gerne bei der Begrüßung (lächeln), besonders unter engen Freunden oder in der Familie. Sie sind emotionaler. In China sind die Menschen in solchen Situationen eher distanziert. Ich denke, dass die Chinesen traditioneller sind als die Europäer.

Mir ist hier auch eine andere Arbeitseinstellung aufgefallen. In Europa trennen die Menschen das Privatleben von der Arbeit. In China scheint es gemischter zu sein.

Vermissen Sie etwas aus China in Polen?

Nun, ich habe mich zum Glück mit einem guten chinesischen Tee versorgt. Ich habe noch einige Kisten auf Lager. Ich vermisse auch das chinesische Essen. Und natürlich, Chinesisch zu sprechen (lächelt).

Hat Ihre Familie Sie schon in Polen besucht?

Sie werden wahrscheinlich im Sommer zu uns kommen. Der Sommer ist fantastisch hier.

 

 

Was gefällt Ihnen in Breslau am meisten?

Nun, sicherlich der Weihnachtsmarkt, den ich bereits erwähnt habe! Ich war dieses Jahr schon dort. Ich muss wirklich zugeben, dass die Leute hier das Leben genießen können! Es ist wirklich bezaubernd die Leute zu sehen, wie sie Glühwein trinken, sich mit Freunden unterhalten, den Moment genießen und sehr entspannt sind. Der Markt ist sehr voll, aber für einen Chinesen ist das kein Problem (lächelt). Mein erster Aufenthalt in Polen dauerte einen Monat. Als ich nach China zurückkam, fühlte ich mich an den Flughäfen oder Bahnhöfen ein wenig überfordert. In Polen habe ich mich an mehr Platz gewöhnt.

Können Sie den europäischen und den chinesischen Automobilmarkt vergleichen?

Nun, ich denke, der größte Unterschied ist der Prozentsatz der Menschen die dort ein Auto besitzen. In China gibt es zwar viele Autos, aber nicht jeder Chinese hat sein eigenes Auto. Hier in Europa besitzt die Mehrheit der Menschen ein Auto oder sogar mehrere Autos. Einen Unterschied sehe ich auch im Gebrauchtwagenmarkt der in Polen sehr beliebt ist. In China kaufen die Leute meistens brandneue Autos. Aber andererseits bekommen wir unser erstes Auto erst sehr spät, etwa mit dreißig. In Polen fährt man, sobald man fahren kann. Ich habe viele junge Leute, die unter 20 Jahre alt sind, beim Fahren beobachtet.

Was war denn Ihr erstes Auto?

Ein Chevrolet!

Erzählen Sie mir bitte noch, was Sie in Ihrer Freizeit machen. Ich weiß, dass Sie fleißig Polnisch lernen.

Ja, das tue ich! Die jüngeren Leute sprechen Englisch, aber die Älteren meistens nicht. Und ich möchte mich gerne mit allen mühelos verständigen. An den Wochenenden koche ich auch chinesisches Essen. Ich bereite Bao Zi und chinesische Teigtaschen Jiao Zi zu, die den polnischen Pierogi sehr ähnlich sind. Bao Zi ähneln den polnischen Pamputschi. Der Teig ist sehr weich. Und die Füllung ist sehr vielfältig. Mein Rezept ist gehacktes Schweinefleisch gemischt mit Sellerie. Das ist eine sehr beliebte Art des chinesischen Frühstücks.

Frühstück?

Ja! Man kann es in China überall auf der Straße kaufen. Wir haben dort einige Bao Zi Stände. Wir kaufen das Essen durch ein offenes Fenster, so wie ich in Polen Donuts kaufe. Bao Zi mit Sojamilch ist ein sehr typisches Frühstück in China auf dem Weg zur Arbeit. Das ist ein weiterer Unterschied zwischen Polen und China. Wir essen normalerweise warmes Frühstück. Das erste Mal in Polen war ich wirklich geschockt, als ich mein Frühstück sah. Es gab ein paar Tomaten direkt aus dem Kühlschrank! Ich habe gefroren (lächeln)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this website, you agree to our use of cookies. We use cookies to provide you with a great experience and to help our website run effectively. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close