You are currently viewing So fahren Sie richtig durch den neuen „Turbo-Kreisverkehr“

So fahren Sie richtig durch den neuen „Turbo-Kreisverkehr“

In vielen europäischen Ländern steigt die Zahl der Kreisverkehre stetig. Jetzt werden die bisher bekannten Kreisverkehre aber durch sogenannte Turbokreisverkehre ersetzt. Ihr Aufbau ähnelt den traditionellen Lösungen, unterscheidet sich aber in einigen wichtigen Punkten. Lesen Sie hier in unseren Artikel alles über das Thema Turbokreisverkehr und lernen Sie die neuen Regeln kennen.

Was ist ein Turbokreisel?

Die Idee stammt ursprünglich aus den Niederlanden. Dort wurde auch der allererste Turbokreisel gebaut und sehr schnell fand dieser auch in anderen Ländern Anwendung.

Doch was genau ist ein Turbokreisverkehr, und wie unterscheidet er sich von einem normalen Kreisverkehr?

Während ein normaler Kreisverkehr nur eine Fahrspur hat, verfügt der Turbokreisel über mehrere (mindestens zwei Fahrspuren) die durch verschiedene Arten von Fahrbahnteilern – wie Inseln oder Pfosten –  voneinander getrennt sind. Die Verkehrsregeln sind – mit kleinen Ausnahmen – jedoch die gleichen wie beim „bekannten“ Einspurkreisverkehr.

Verkehrsregeln im Turbokreisel

Bevor Sie in den Kreisverkehr einfahren müssen Sie unbedingt die für Sie richtige Fahrspur wählen. Denn danach gibt es keine Möglichkeit mehr die Fahrspur zu wechseln. Möchten Sie im Turbokreisel nach rechts abbiegen, so müssen Sie sich auf der äußersten rechten Spur einordnen. Möchten Sie nach links abbiegen, müssen Sie dem durch Verkehrsschilder ausgewiesenen Straßenverlauf folgen. Gleiches gilt für das Geradeausfahren. Die Regeln werden sowohl durch horizontale als auch durch vertikale Verkehrsschilder angezeigt und daher ist es wichtig, diese stets im Auge zu behalten.

Der wichtigste Aspekt für Autofahrer ist jedoch die Einhaltung der Einfahrtsregelung in den Kreisverkehr. Wer die falsche Spur nimmt, gefährdet sich und andere beim Abbiegeversuch.

Hier einige Tipps zum Befahren eines Turbokreisel

Shanghai city aerial view with street.

Befindet sich am Turbokreisel ein „Vorfahrt gewähren“-Schild, so lautet die Regel: Vorfahrt gewähren für den gesamten Verkehr vor der Einfahrt. Ist kein solches Schild vorhanden, gilt die Vorfahrtsregel rechts.

Wenn Sie in einem Kreisverkehr eine vorbeifahrende Straßenbahn passieren, denken Sie daran, die Straßenbahn hat immer Vorfahrt!

Wenn Sie ausfahren möchten, betätigen Sie rechtzeitig den Blinker und signalisieren Sie so Ihren Ausfahrtswunsch. Das Prinzip ist dasselbe wie auf anderen Straßen. Wenn Sie wissen, wie man sich in einem normalen Kreisverkehr verhält, können Sie sich in diesem Fall besser orientieren.

Turbo-Kreisverkehre – Zusammenfassung

Aufgrund Ihrer einfachen Gestaltung ist das Befahren solcher Turbo-Kreisverkehre recht einfach und sie werden nicht ohne Grund als kollisionsfrei bezeichnet. Wenn die Verkehrsregeln und -vorschriften eingehalten werden, ist die Wahrscheinlichkeit einen Unfall zu verursachen, nahezu gleich null. Genau aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Straßeninfrastrukturexperten für Turbokreisverkehre.

Jetzt kennen Sie die Verkehrsregeln und sind auf Ihrer nächsten Fahrt gut vorbereitet wenn Sie auf einen solchen Turbokreisel treffen werden.

Schreibe einen Kommentar