You are currently viewing Wie oft sollte der Keilriemen getauscht werden?

Wie oft sollte der Keilriemen getauscht werden?

Der Verbrennungsmotor besteht aus vielen Komponenten, die für einen effizienten Motorlauf sorgen und eines der wichtigsten Teile ist der Keilriemen. Wenn dieser beschädigt ist, ist es unmöglich weiter zu fahren. Deshalb ist es wichtig, dass dieser sich in einem technisch einwandfreien Zustand befindet bevor man losfährt – und das bedeutet unter Umständen, dass er in regelmäßigen Abständen durch einen neuen Keilriemen ersetzt werden muss. Wie oft sollte der Keilriemen getauscht werden und was kostet ein solcher Austausch? Das alles und noch viel mehr erfahren Sie in unserem Leitfaden.

Wie erkennt man, wann genau der Keilriemen getauscht werden muss?

Verschiedene Faktoren können auf eine Fehlfunktion des Keilriemens hindeuten die da wären:

– Ungleichmäßiger Lauf des Motors im Leerlauf,

– Schwierigkeiten oder keine Möglichkeit den Motor zu starten,

– Störende Geräusche beim Fahren aufgrund eines gelockerten Keilriemens,

– Kurzzeitiges Störgeräusch beim Kaltstart,

– Aufleuchten der „Check Engine“-Lampe die den Austausch spezifischer Teile erforderlich machen könnte.

Eine erste Selbstdiagnose kostet nichts – aber nur der Fachmann in der Werkstatt kann feststellen, ob tatsächlich ein Defekt vorliegt.

Gibt es spezielle Serviceintervalle um Probleme zu vermeiden?

Hier lohnt sich ein Blick in die Betriebsanleitung, denn einige Hersteller geben an, wie oft der Keilriemen ausgetauscht werden sollte. Das hängt in erster Linie vom Hersteller, der Bauart und der Nutzungsweise des Fahrzeugs ab und sollte zwischen 100.000 und 300.000 Kilometern getauscht werden.

Um sicher zu gehen, sollte der Keilriemen bei jeder Routinekontrolle vom Fachmann überprüft werden. Denn hier hat der Fachmann den Kilometerstand und den technischen Gesamtzustand des Antriebsaggregats vor sich und kann beurteilen, ob dieses Bauteil ausgetauscht werden muss oder nicht.

Was aber, wenn es sich um einen Gebrauchtwagen handelt? Hier empfiehlt es sich, das Fahrzeug einem Fachmann vorzuführen und dieser kann dann den Keilriemen überprüfen und eventuell auch gleich tauschen. Das ist zwar mit Kosten verbunden, sorgt aber dafür, dass Probleme vermieden werden.

Wieviel kostet der Austausch des Keilriemens in einer Werkstatt?

Das hängt davon ab, wo genau der Keilriemen bei Ihrem Fahrzeug verbaut ist! Ist die Stelle leicht zugänglich, ist der Austausch sehr schnell erledigt. Ist der Keilriemen aber an einer schwer zugänglichen Stelle im Fahrzeug verbaut, so kann der Austausch unter Umständen auch einen ganzen Tag in Anspruch nehmen und kann einige Hundert Euro kosten.

Zusammenfassung

Wie Sie sehen, gibt es auf diese Frage keine eindeutige Antwort. Wir empfehlen Ihnen aber, sich an die Empfehlungen des Herstellers zu halten und auf die ersten Anzeichen einer nicht ordnungsgemäßen Funktion des Keilriemens und anderer Komponenten zu achten. Auf diese Weise können Sie ein defektes Teil mit vertretbarem Aufwand austauschen. Dabei gilt die allgemeine Regel: Je früher Sie reagieren, desto kostengünstiger ist der Austausch. Deshalb ist der Besuch einer Fachwerkstatt so wichtig.

Schreibe einen Kommentar