fbpx
Menu Close
Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen – lohnen sie sich?

Mehr als 13 % der Autofahrer nutzen Ganzjahresreifen an ihrem Auto. Jedes Jahr wächst die Gruppe der Nutzer leicht an. Das bedeutet, dass Ganzjahresreifen immer mehr Fahrer überzeugen können. Wird sich dieser Trend fortsetzen? Und was spricht für Ganzjahresreifen? Finden wir es heraus.

Al season tire Aircom

Lohnt es sich, Ganzjahresreifen zu kaufen? Was sind ihre Vorteile?

Viele Faktoren haben zur wachsenden Beliebtheit von Ganzjahresreifen beigetragen. Einer der wichtigsten ist vielleicht…. der fortschreitende Klimawandel. Seit einigen Jahren sind die Winter viel milder als im letzten Jahrhundert oder sogar zu Beginn dieses Jahrtausends. Der Dezember begrüßt Sie häufiger mit Regen und leichtem Frost als mit Schnee und eisigen Temperaturen auch tagsüber. Deshalb fragen sich immer mehr Menschen, ob es sich lohnt, Ganzjahresreifen zu kaufen, da ihre Effektivität im milden Winter sogar professionelle Winterreifen übertrifft. Das hat eine Untersuchung in Großbritannien gezeigt, was statistisch gesehen kühler als Deutschland ist.

All season tires

Wie Sie im obigen Beispiel sehen können, wird diese Art von Reifen nicht umsonst als Universalreifen bezeichnet. Ganzjahresreifen sind für alle Bedingungen gerüstet. Sie ersetzen erfolgreich Sommer- und Wintermodelle. Sie können das ganze Jahr über verwendet werden. Ihre Nützlichkeit ist leicht zu spüren, besonders zum Jahreszeitenwechsel, wenn die Tagestemperaturen um einige oder sogar mehrere Grad Celsius schwanken können. Normale Reifen können in solchen Fällen nur zu einer bestimmten Tageszeit arbeiten. Universalreifen sind daher sicherer. Gleichzeitig entledigen sie sich des halbjährlich wiederkehrenden Dilemmas: Ist der Zeitpunkt des Wechsels gekommen? Soll man noch warten? Es ist nicht nur eine Frage der Sicherheit, sondern auch eine Frage des Geldes. Deshalb ist es so spannend, die “goldene Mitte” zu finden.

Apropos Geld: Es ist unmöglich die erheblichen Einsparungen, die Ganzjahresreifen mit sich bringen, nicht zu bemerken. Natürlich sind die Anschaffungskosten pro Stück höher als bei saisonalen Modellen. Allerdings handelt es sich um den einmaligen Kauf eines Satzes, nicht von zwei. Wenn man so rechnet, kann man bei allen Rädern viel Geld sparen. Und das ist noch nicht alles, was die Ganzjahresreifen an Einsparungen bringen. Erwähnenswert sind auch die Kosten für den Reifenwechsel in der Autowerkstatt. Diese verlangen je nach Werkstatt und Arbeitsaufwand zwischen 80 und 150 Euro für einen einzigen Besuch berechnen. Das bedeutet eine Ersparnis von bis zu 300 Euro pro Jahr.

Außerdem gibt es etwas, das sich nur schwer in Geld umrechnen lässt und einen großen Einfluss auf unser Leben hat. Ich spreche natürlich von Zeit. Der Reifenwechsel ist nicht die komplizierteste Aufgabe, aber Sie müssen trotzdem einen passenden Termin buchen. Leider sind die Autowerkstätten mit Beginn der Saison stark ausgelastet. Einen geeigneten Termin zu finden, wird sehr schwierig. Das kann anderen Plänen in die Quere kommen. Ganzjahresreifen beseitigen dieses Problem. Die Inanspruchnahme der Dienste einer Autowerkstatt wird nur noch alle paar Jahre notwendig.

Der letzte, aber nicht weniger wichtige Vorteil, der für Ganzjahresreifen spricht, ist die Platzersparnis. Schließlich sollten unbenutzte Sommer- oder Winterreifen irgendwo eingelagert werden. Manche können sie in der Garage oder in einem Lager unterbringen, andere nutzen die Einlagerungsdienste von Autowerkstätten. Stellen Sie sich also entweder auf zusätzliche Kosten ein oder darauf, dass Sie wertvollen Platz in Ihrer Wohnung oder Garage beanspruchen. Beide Situationen können lästig sein, und Ganzjahresreifen sind die beste Lösung. Dank ihnen müssen Sie sich keine Gedanken über zusätzlichen Platz für die Lagerung von Reifen machen.

Haben Ganzjahresreifen irgendwelche Nachteile?

Natürlich bietet dieser Reifentyp nicht nur Vorteile. Die Vorteile sind unbestreitbar, aber bevor man sich zum Kauf von Ganzjahresreifen entscheidet, ist es besser, einen genaueren Blick auf ihre Nachteile zu werfen.

Der erste signifikante Nachteil ist die kompromissbehaftete Natur von Ganzjahresreifen. Sie haben zwar sehr gute Parameter, aber auf der Straße können Sie auf Bedingungen stoßen, in denen sich Ganzjahresreifen eher durchschnittlich verhalten. Dies gilt insbesondere für einen wirklich harten Winter. Das Fahren solcher Reifen auf einer stark verschneiten Straße kann sogar unmöglich sein. Das ist ein ganz klarer Nachteil, aber man muss bedenken, dass strenge Winter in den kommenden Jahren eher die Ausnahme als die Regel sein werden. Außerdem haben Ganzjahresreifen einen relativ hohen Rollwiderstand. In der Praxis bedeutet dies einen höheren Kraftstoffverbrauch und eine höhere Geräuschentwicklung beim Fahren im Sommer (im Vergleich zu saisonalen Reifen).

Ganzjahresreifen nutzen sich – naturgemäß – schneller ab. Sie werden das ganze Jahr über gefahren. Während Saisonreifen eine Pause von etwa sechs Monaten haben, sind Ganzjahresreifen ständig im Einsatz. Der oben genannte Nachteil kann jedoch durch den Kauf hochwertiger Reifen reduziert werden. Dies ist allerdings mit einem noch größeren Aufwand verbunden, der manchen Autofahrer abschrecken kann. Besonders diejenigen, die viel fahren und hoffen, mit Ganzjahresreifen die Unterhaltskosten des Fahrzeugs zu reduzieren.

All season tire

Wer profitiert am meisten von Ganzjahresreifen?

Wie Sie sehen, müssen Ganzjahresreifen nicht die goldene Mitte sein. Fahrzeugbesitzer, die täglich mehrere Dutzend Kilometer zurücklegen, sollten ihren Kauf sorgfältig abwägen. Es wird geschätzt, dass die Rentabilitätsgrenze für Ganzjahresreifen bei 10.000 Kilometer pro Jahr liegt. Oberhalb dieses Wertes nutzen sich die Reifen schnell ab, was den Kauf eines weiteren Satzes – oder sogar zweier – erforderlich macht. Infolgedessen können die Einsparungen nur scheinbar sein.

Nach Meinung von Experten sind Ganzjahresreifen vor allem für kleine Fahrzeuge geeignet. Das sind vor allem kleine PKW, die nicht beruflich genutzt werden und sich nur im städtischen Bereich bewegen. Firmenfahrzeuge für Überlandfahrten und LKW profitieren eher von Standard-Saisonreifen. Je seltener Sie hinter dem Steuer sitzen und die geplanten Fahrten in den allermeisten Fällen innerhalb einer Stadt stattfinden, werden die Ganzjahresreifen zu einer sehr guten Wahl.

Wie pflegt man Ganzjahresreifen?

Die beste Art, sich um Ihre Reifen zu kümmern, ist, sie regelmäßig zu überprüfen. In dieser Hinsicht ist die Pflege der Reifen die gleiche wie für jedes andere Element des Fahrzeugs. Außerdem lohnt es sich, an Ihrem Fahrstil zu arbeiten. Sogenanntes aggressives Fahren (plötzliches Beschleunigen, hartes Bremsen usw.) kann zu einer schnelleren Abnutzung der Ganzjahresreifen führen. Und stark abgefahrene Reifen sind nicht mehr brauchbar.

Es ist daher eine gute Idee, sich das SealAir2K-Reifenreparaturset zu besorgen. Der Kompressor und das dazugehörige Dichtmittel ermöglichen eine schnelle Reparatur eines platten Reeifens. Es ist eine einmalige Investition, die aber in so einer Situation sehr nützlich sein kann. Selbst für einen Autofahrer, der noch nie einen Reifen gewechselt hat. Auf diese Weise können Sie sich auch den Besuch einer Autowerkstatt sparen.

Ganzjahresreifen sind daher letztlich eine gute Wahl für Stadtfahrzeuge und Fahrer, die keine anspruchsvollen Langstrecken fahren müssen. Allenanderen empfehlen wir, an den alten, bewährten Lösungen in Form von Winter- und Sommerreifen festzuhalten.

By using this website, you agree to our use of cookies. We use cookies to provide you with a great experience and to help our website run effectively. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close